Terrain und Kultur

Terrain und Kultur

Bei diesem Projekt "Saisir le Terrain / Terrain und Kultur" handelte es sich um die produktive Konfrontation verschiedener Praktiken des Terrains und empirischer Herangehensweisen aus dem Blickwinkel der Geographie, Ethnologie, Geschichte, Soziologie, Anthropologie und Philosophie.

Die reflexive Rückwendung wurde um zwei Achsen organisiert, die von zwei Perspektiven ausgingen: Die eine Achse nahm einen historischen und genealogischen Beobachtungsstandpunkt ein, von dem die Institutionalisierung des Terrains in verschiedenen nationalen und/oder disziplinären Traditionen betrachtet wurde. Eine zweite Achse erlaubet den TeilnehmerInnen, ihre eigenen Forschungsdispositive zu untersuchen. Dank der Untersuchung der geographischen Notizbücher wurden zum Beispiel einerseits die Beziehungen zwischen WissenschaftlerInnen und ihren Notizen und Zeichnungen, und andererseits die Methodologie der Feldforschung untersucht.

Das Kolloquium "Saisir le terrain/ terrain und Kultur" fand an der Goethe Universität in Frankfurt am Main den 8. und 9. Juli 2013 statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Kolloquiums.

Das Projekt wurde von Prof. Dr. Bernhard Tschofen und Prof. Dr. Jean-Louis Georget und geleitet und von Dr. Gaëlle Hallair koordiniert.

Kontakt : gaelle.hallair@institutfrancais.de

 

© Foto: Sciencesconf.org