WILLKOMMEN BEIM IFRA-SHS

FKA-dt

Das Institut franco-allemand de sciences historiques et sociales (IFRA-SHS) / Institut français Frankfurt ist eine deutsch-französische Einrichtung, die vom französischen Außen- und Europaministerium (MEAE), der Goethe-Universität Frankfurt/M. und der École des hautes études en sciences sociales Paris getragen wird. Es erfüllt einerseits Forschungsaufgaben und fördert den wissenschaftlichen Austausch zwischen Deutschland und Frankreich im Bereich der Geistes-und Sozialwissenschaften, ist andererseits aber auch als Institut français Frankfurt ein französisches Kulturinstitut, das sich mit einem reichhaltigen Kulturprogramm ganzjährig an ein breites Publikum wendet. Mit seiner deutsch-französischen Direktion, seinem internationalen Team und seinem dichten Netz an Kooperationspartnern ist es ein wichtiger Bestandteil des deutsch-französischen sowie europäischen Wissenschaftsaustauschs und der interkulturellen Zusammenarbeit.

Dateline: 17. März 2023 | Forschungsaufenthalte für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden (IFRA-SHS / FMSH Paris)

Die Stiftung Maison des sciences de l’homme (FMSH) und das IFRA-SHS bieten Postdoktoranden oder jungen Forschern und Forscherinnen mit Wohnsitz in Frankreich eine Mobilitätsbeihilfe für einen ein- bis zweimonatigen Forschungsaufenthalt in Deutschland an.

Deutsch-französisches Seminar zur Frühen Neuzeit (DHI Paris und IFRA-SHS)

Leitung: Thomas Maissen (DHI Paris) und Falk Bretschneider (IFRA-SHS). Koordination: Albert Schirrmeister (DHI Paris). Das Seminar findet im hybriden Format statt. Um an der Veranstaltung teilzunehmen, ob online oder vor Ort, melden Sie sich bitte bis spätestens zum Vortag des Seminars bei Albert Schirrmeister an.

Sitzungen im 1. Semester 2022/2023